Informationen für Teilnehmer mit Kabelfernsehempfang (Unitymedia) :

--------------------------------------------------------------------------------------

Letzte wichtige Änderungen (neueste oben):

-29. August 2017 : Auf die bisherigen analog genutzten Frequenzen wurden
      die meisten bisherigen digitalen Programme verschoben sowie
      andere Standard-Programmnummern vergeben.
      Aufgrund von Problemen mit Sendern der RTL- und Sat1-Gruppe
      wurden diese am 1. September nochmals verschoben ...

-20. Juni 2017 : Abschaltung aller analogen Sender unter -vorerst-
      Beibehaltung einer Infotafel pro Sender bis zum 1. September 2017.
      Es sind also nun auch im Kabelfernsehen als letzter Bastion analoger TV-Sendetechnik
      alle analogen Kanäle verschwunden.
      Viele Fernsehgeräte ab ca. 2005 können das digitale System schon,
      manchmal unter Zuhilfenahme von (Ihnen evtl. nicht bekannten) Tricks.

-April 2016: Unitymedia kündigt die entgültige Abschaltung
   der analogen Übertragung zum Juni 2017 an

-
10.8.2015: Änderung bzgl. frei empfangbarer Programme:
   Arte HD, WDR, Cityvision, NRW.TV, nrwision und der Unitymedia-Infokanal
   wurden leicht in der Frequenz geändert.
   Bei den verschlüsselten Sendern wurde ein Teil der gängigen
   privaten Programme (in HD) auf andere Frequenzen verschoben.

-Anfang Juli 2015: Unitymedia hatte für die ersten 3 Juliwochen 2015
   eine Änderung der Kanalbelegung angekündigt.
   Diese ist nun durchgeführt; das Ergebnis:
   Digitale Programme waren nicht betroffen und funktionieren uneingeschränkt weiter;
   dazu kamen aber 3SatHD sowie Eins Festival HD.
   Bei den analogen Programmen fielen entgegen der Ankündigung nicht nur kleinere
   Sender weg, sondern auch SWR und MDR; Arte nur noch im Wechsel mit KIKA.
   Darüber hinaus sind die meisten anderen Programme auf eine andere Frequenz
   verschoben worden; bei einem vorher komplett eingestellten Gerät
   sollten die verbliebenen Sender weiter ohne Einstellung vorhanden sein,
   wenn auch auf einem anderen Programmplatz.
   Meine Bitte: Es werden sicher wieder einige Zeitgenossen geben, die Ihnen an der
   Haustür vermeintlich nötige Gerätschaften oder Verträge andrehen möchten;
   sind Sie bitte kritisch und vorsichtig!

-25.2.2014 Unitymedia kündigte eine umfassende Neuorganisation der digitalen
  Sender für diesen Tag an, leider wie immer nur recht schwammig und ohne
  nähere Angaben bzgl. der neuen Frequenzen.
  Im Nachhinein stellten sich nur folgende Änderungen ein :
   - Die Stammplätze einiger Sender wurden verändert, so z.B. Cityvision von 136 auf 139
   - Die Frequenzen von Sixx, N24, Pro7Maxx und QVC Plus HD wurden geändert

-3.1.2013 : die bisher verschlüsselten Programme des Paketes "Digital TV Basic"
  stehen nun wie angekündigt frei zur Verfügung,
  sprich: keine Smartcard und kein Originalreceiver nötig.